Bildung und Forschung ermöglichen

Bildung ist der Schlüssel für ein gutes Leben – wenn alle Kinder gerechte Startchancen bekommen.

Die Weichen dafür werden bereits am Anfang gestellt. Deshalb werden wir auf KiTas und Grundschulen ein besonderes Augenmerk legen.
Schulen und Kitas sollten die schönsten Orte sein – und zwar egal ob auf dem Land oder in der Stadt, ob in ärmeren oder reicheren Vierteln. Mit schnellem Internet und sauberen Toiletten, mit multiprofessionellen Teams und einem besseren Betreuungsschlüssel, mit einem Recht auf einen Ganztagsplatz und dem Anspruch auf Integrationshilfe.
Denn jedes Kind verdient es, in den unterschiedlichen Bedürfnissen und Stärken bestmöglich gefördert zu werden.

Jetzt gilt es, Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt zu rücken, denn sie haben in der Pandemie besonders viel verzichten müssen. Woher sollen Kinder die Motivation nehmen für einen Schul- und Lernalltag ohne gemeinsames Spielen in der Pause und ohne die gegenseitige Unterstützung, das voneinander Lernen in der Klasse?
Deshalb müssen wir sie in den Mittelpunkt rücken und umso mehr Sport-, und Kulturangebote und ein Netz an breiter Unterstützung ausbauen.

Was ist euch aus der Schule noch in Erinnerung geblieben? Bei mir sind das die Sachen, die direkt mit meinem Alltag zusammenhingen, wie z.B. der Besuch bei der Feuerwehr.
Mit lokalen Bildungsnetzwerken kann Schule in Zukunft stärker mit der Gesellschaft zusammenwachsen. Was passiert hinter der Bühne des Theaters? Wie arbeitet der Stadtrat? Wie funktioniert die Strom- und Wasserversorgung in der Kommune? Wie kommt mein Essen auf den Teller?

Bildung für nachhaltige Entwicklung befähigt Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln, zur Gestaltung und Teilhabe an einer demokratischen und pluralen Gesellschaft und zum Verstehen der Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt. Das wollen wir in allen Bildungsphasen und Bildungsbereichen stärker verankern.

Apropos alle Bildungsphasen: Bildung ist ein Recht für jedes Alter und jeden Lebensweg.
Nach der Schule wollen wir mit einer Ausbildungsgarantie und einer Mindestvergütung allen jungen Menschen den Beginn einer Ausbildung ermöglichen. Und zwar wirklich allen, durch Verbesserung der inklusiven assistierten Ausbildung und Prüfungen in leichter Sprache.

Egal ob frisch von der Schule, arbeitslos, selbstständig oder angestellt, alle sollen künftig neue berufliche Perspektiven entwickeln können deshalb schaffen wir einen individuellen Rechtsanspruch auf Weiterbildung in Verbindung mit einem Weiterbildungsgeld.
Denn in Zeiten des Umbruchs wandelt sich auch der Arbeitsmarkt, dabei darf niemand auf der Strecke bleiben.

Für die großen Herausforderungen unserer Zeit wie Klimakrise, Pandemien oder auch eine effizientere Nutzung von Rohstoffen brauchen wir innovative. Mit gezielter Forschungsförderung ermöglichen wir den Hochschulen eine digitale Modernisierung entsprechend der Nachhaltigkeitsziele.
Damit der Forschungs- und Bildungsauftrag bestmöglich umgesetzt werden kann, müssen für Daueraufgaben auch unbefristete Stellen geschaffen werden.

Im Sinne einer gelebten Demokratie, ist es mir ein großes Anliegen, die Wissenschaft mit der Zivilgesellschaft stärker zusammenzubringen: in Reallaboren, durch Aktionen im öffentlichen Raum und im digitalen – Wir brauchen einen sicheren Zugang zu Informationen für alle.

Außerdem wollen wir Grüne die Wissenschaft stärker in die Politikentwicklung einbeziehen, durch Gesetzgebungslabore insbesondere zur Technikfolgenabschätzung und für die kritische Beobachtung gesellschaftlicher Folgen von politischen Maßnahmen.

In guter Bildung von Anfang an, Aus- und Weiterbildung, in visionärer Forschung und kluger Wissenschaftspolitik liegt unendlich viel Potenzial, um dieses Land krisenfester, moderner und gerechter zu machen.

Für gleiche Lebenschancen, Zusammenhalt und Fortschritt in einer vielfältigen Gesellschaft – am 26. September Grün wählen.

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email